Schirmherrschaft für Laureus Projekt

Christa Kinshofer übernimmt Schirmherrschaft für Laureus Projekt „move&do“

20. und 21. September 2013 lädt die Laureus Sport for Good Stiftung Deutschland/Österreich gemeinsam mit ihren Laureus Academy Mitgliedern und Laureus Botschaftern zum bereits zweiten Mal zum Laureus Sport for Good Wochenende nach München ein – einer zweitägigen Veranstaltung, bestehend aus dem Laureus Kids Day, der Laureus Sport for Good Night, dem Laureus Golf Turnier und einem Wies’n-Besuch als Dank für die Unterstützung.

Ziel des Laureus Sport for Good Wochenendes ist die Generierung signifikanter Spendengelder, um auch weiterhin soziale Sportprojekte für benachteiligte Kinder und Jugendliche langfristig unterstützen zu können. 
Den Auftakt des Laureus Sport for Good Wochenendes machten heute Mittag die Laureus Kinder. Die Kinder und Jugendlichen aus den Laureus Projekten KidSwing, Kicking Girls, move&do und KICKFORMORE stellten ihre vier Projekte auf dem Aufwärmplatz des Olympiaparks vor und trainierten gemeinsam mit den Laureus Botschafter Verena Bentele, Fredi Bobic, Martin Braxenthaler, Jens Lehmann, Christa Kinshofer, Axel Schulz und Michael Teuber sowie Sabine Christiansen, Vorstandsmitglied der Laureus Sport for Good Stiftung Deutschland/Österreich.

Im Rahmen des Kids Days übernahm Christa Kinshofer die Schirmherrschaft für das Laureus Projekt „move&do“. 
„Move&do ist ein großartiges Laureus Projekt. Hier geht es darum, den Kindern und Jugendlichen über den Sport und erlebnispädagogische Aufgaben Sozialkompetenzen wie Konfliktfähigkeit zu vermitteln. Ich freue mich sehr, dieses Projekt als Schirmherrin noch intensiver unterstützen zu können“, erklärt Christa Kinshofer.

Kommentare geschlossen.